Therapeutisches Cannabislicht

CBD-NEBENWIRKUNGEN: WELCHE SIND SIE?

Wie kann man Cannabidiol auf völlig sichere Weise einnehmen?

CBD ist ein natürliches Molekül aus der Cannabispflanze, einem Cannabinoid mit großem Heilungspotential. Aufgrund seiner entzündungshemmenden, antioxidativen, schmerzlindernden und stimmungsregulierenden Eigenschaften wird es als Nahrungsergänzungsmittel und zur Behandlung verschiedener Krankheiten dringend empfohlen. Kann es jedoch Nebenwirkungen haben?

CBD war in den letzten Jahren aufgrund seines Potenzials im medizinischen Bereich zur Behandlung der Symptome verschiedener Krankheiten und Gesundheitsprobleme sehr erfolgreich. Es wurde ausgiebig zusammen mit anderen aus Cannabis extrahierten Substanzen untersucht und es gibt viele interessante wissenschaftliche Untersuchungen zu seiner Funktionalität.

Ohne Zweifel bieten CBD-basierte Nahrungsergänzungsmittel wie konzentriertes Öl oder Blütenstände mit einem hohen Cannabidiol-Gehalt viele Vorteile und können sehr nützlich sein, um viele Krankheiten zu lösen oder zu lindern.

Viele Menschen machen sich jedoch zu Recht Sorgen über mögliche Nebenwirkungen. Zunächst bestätigen wir, was auf jeder Packung mit CBD-Produkten steht: Dieses Cannabinoid ist nicht psychoaktiv und kann im Gegensatz zu THC keine ähnlichen Wirkungen wie hohe oder geistige Verwirrung hervorrufen.

Es wird auch nicht als Betäubungsmittel eingestuft. Oral und angemessen eingenommenes Cannabidiol wird bei Erwachsenen als sicheres Produkt eingestuft. CBD-Dosen von bis zu 300 mg pro Tag (eine sehr hohe Dosierung) wurden getestet und als für die Verabreichung über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten geeignet bestätigt. Während höhere Dosen nur für kürzere Zeiträume empfohlen werden.

CBD ist im Allgemeinen ein Produkt, das keine wichtigen unerwünschten Wirkungen auslöst. Es wurde ausführlich untersucht und innerhalb der empfohlenen Dosen wurden bisher keine schwerwiegenden nachteiligen Phänomene berichtet. Wie andere Substanzen, die Sie in Ihren Körper einführen könnten, hat CBD auch Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Sie sind alle von milder Natur und viel weniger wichtig als die meisten Medikamente im täglichen Gebrauch. Es ist jedoch gut, sie zu kennen, bevor Sie entscheiden, ob Sie diese Ergänzung einnehmen oder nicht.

Die unerwünschten Wirkungen von CBD

Trockener Mund

Dies ist eine sehr häufige Auswirkung des Cannabiskonsums, ein verschwommenes Mundgefühl, das durch das Trinken einer Limonade und das Essen von etwas gelindert wird. Ein trockener Mund ist auf eine Abnahme der Speichelsekretion aufgrund des Vorhandenseins von Endocannabinoidrezeptoren in den Speicheldrüsen zurückzuführen, die aufgrund der Wechselwirkung mit CBD vorübergehend ihre reguläre Aktivität verändern.

Es ist nicht gesundheitsschädlich, sondern nur ein absolut vorübergehendes nerviges Gefühl.

CBD und Parkinson

Einige klinische Studien legen nahe, dass die Verwendung von CBD-Öl bei Parkinson-Patienten zu einer Verschlechterung der Symptome führen kann, wenn es in sehr großen Mengen konsumiert wird. Gleichzeitig wurde Cannabidiol bei Patienten mit dieser Krankheit mit hervorragenden Ergebnissen in mäßigen Mengen getestet und hat sich in vielen Fällen als gültige Hilfe erwiesen. In klinischen Studien wird daher weiterhin das Risiko-Nutzen-Verhältnis bei der Verwendung von Cannabinoiden bewertet die Behandlung der Parkinson-Krankheit.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln und beeinträchtigte Absorption

Ein zu berücksichtigendes Problem ist die Möglichkeit, dass CBD bei der Einnahme anderer Medikamente die Art und Weise beeinflusst, wie der Körper sie verarbeitet, um ihre Absorption zu verändern. Wenn Sie also Medikamente einnehmen, konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie CBD einnehmen. Es sind keine weiteren nachteiligen Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Der Blutdruck sinkt

Wenn Sie eine höhere Tagesdosis als die empfohlene einnehmen, besteht die Möglichkeit, dass sogar signifikante Blutdruckabfälle auftreten. Dies sind jedoch vorübergehende Effekte, normalerweise unmittelbar nach der Einnahme der CBD-Dosis.

Erschöpfung

Bei einigen Menschen kann CBD-Öl Müdigkeit verursachen, insbesondere wenn es in hohen Dosierungen eingenommen wird. In diesem Fall empfehlen wir, es in einem ruhigen Moment des Tages einzunehmen, möglicherweise vor dem Schlafengehen.

Durchfall

Einige Menschen haben Durchfall erlebt, jedoch nur in Studien mit sehr hohen CBD-Dosen.

Gesteigerter Appetit
Die Einnahme von CBD über einen längeren Zeitraum kann den Appetit anregen und zu einer Gewichtszunahme führen.

Achten Sie auf die Dosierung und Qualität Ihres CBD

Wir haben gesehen, dass die Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen bei der Einnahme von CBD im Vergleich zu dem, was wir in der Packungsbeilage eines üblichen rezeptfreien Arzneimittels lesen konnten, vernachlässigbar sind. CBD ist daher ein Produkt ohne größere Nebenwirkungen, wenn es von gesunden Menschen und in der richtigen Dosierung angewendet wird. Achten Sie jedoch darauf, immer hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, die als sichere Produkte zertifiziert sind und die spezifische Konzentration und Zusammensetzung auf dem Etikett angeben.

BEST SELLERS

19,90
45,00
Nicht vorrätig

GROWERS DEPARTMENT

RECENSIONI

MITTEILUNGEN

ÖFFNEN SIE EINE FRANCHISE

ISCRIVITI ALLA

NEWSLETTER

ISCRIVITI ALLA NOSTRA NEWSLETTER PER RIMANERE AGGIORNATO SU TUTTE LE SCONTISTICHE, LANCIO DI NUOVI PRODOTTI E TUTTE LE NOVITÀ DEL MONDO CBWEED